PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zumo 660 Erste Erfahrungen mit dem Zumo 660


Blaster
26.05.2009, 10:11
Hallo zusammen,

mein 660'er ist gestern eingetroffen.
Der erste Eindruck nach der "Auspackzeremonie" ist folgender:

Lieferumfang:

Zumo 660 inkl. Lithium Ionen Akku
Autohalterung für Scheibe
Grundplatte zum Aufkleben auf das Amaturenbrett (für Autohalterung)
Zigarettenazünder/USB Kabel inkl. Sicherung -> Autohalter
Netzkabel/USB mit diversen Steckeradaptern
RamMount Halter mit Verlängerung
Motorradhalter inkl. Wasserdichter Abdeckung (Wenn das Gerät mal nicht montiert ist), sowie ein Kabelstrang für Spannung (inkl. Sicherung), Audio-Out, Audio-In und Antennenanschluß für TMC
MapSource inkl. CityNavigator NT
Speicherkarte mit ca. 800 Motorradtouren in ganz Europa
Stabiles Etui für das Zumo


Das Gerät macht einen sehr wertigen und stabilen Eindruck.
Das Display ist bei voller Sonneneinstrahlung in jedem Winkel super
einzusehen. Die beiliegenden Touren (SD Card) werden nach dem einschieben in das Gerät automatisch auf das Gerät kopiert.
Da die Touren in den Menüpinkt "Extras" kopiert werden, belasten sie nicht
den Tourenspeicher. Alle 800 Routen sind also auf dem Gerät verfügbar.

POI's können auch endlang einer Route gesucht werden.
Der Autobahnbug ist nun endlich vollständig in die Geschichte eingegangen.
Eine Route von Köln nach München wurde ohne Probleme innerhalb von ca. 2 Minuten nur auf Landstraßen berechnet.

Das Gerät erkennt automatisch in welcher Haltung es eingeklinkt ist.
Wird das Gerät z.B. in die Moppedhalterung gesteckt, wird ein zuvor
konfiguriertes Profil (Motorrad) aktiviert. Im Motorradmodus wird z.B.
folgendes geändert:

Art der Routenberechnung
Ausschlüsse (Autobahn, unbefestigte Straßen, etc.)
Größe der Tastatur
Lautstärke der Sprachansage
Gerätelautsprecher Ein/Aus


Die Modi sind Auto, Motorrad, Roller, Fußgänger
Im Roller Modus wird z.B. nie mit Autobahnen geroutet.

Viele Dinge wie das Routing funktionieren im Grunde so wie im Zumo550,
allerdings sind im Zumo660 Fahrspurassitent und Text2Speech integriert.
Die Neuerungen wie 3D Gebäude, Fotonavigation, etc. habe ich noch nicht ausprobiert.
Bluetooth funktionierte mit meinem Blackberry einwandfrei.

Negativ sind mir bisher folgende Dinge aufgefallen:


Aufbau der Bildschirmdarstellung (Karten) manchmal sehr langsam
Um z.B. ein Luflinienrouting zu machen, muss man vorher die Einstellungen verändern. Schön wäre hier eine Abfrage ähnlich des 60CSx.
Die Tastaturgröße lässt sich ebenfalls nur in den Einstellungen verändern. Wärend man über die Tastatur eine Eingabe macht, kann man die größe nicht mehr verstellen. Das ist sehr Umständlich, da man ja nicht immer das Gerät mit Handschuhen bedient und die "Vollständige" Tastatur einfacher zu bedienen ist.
Das Batteriefach würde sich wesentlich einfacher öffnen lassen, wenn der Deckel ein wenig "aufspringen" würde. So ist das Fummelei.
FM Sender ist nicht vorhanden
Gerät lässt sich nicht über Bluetooth mit Daten versorgen (@Garmin - Wieso muss man immer diese blöden Kabel einstecken?!?!)
Routenplanung auf dem Gerät ist etwas Mühsam, weil beim hinzufügen eines neuen Wegpunktes die Karte immer am aktuellen Standort zentriert und nicht am letzten eingegebene Wegpunkt. Die schon eingegeben Wegpunkte erscheinen nicht auf der Karte, so ist eine Orientierung äußerst schwierig.


Das für mich positive zusammengefasst:


Display ist extraklasse. Sehr gute Sicht, selbst wenn man die Helligkeit "nur" auf 50% eingestellt hat.
Neue Daten auf der SD Card werden nach dem Start des Zumo's automatisch erkannt und auf Wunsch auf das Gerät kopiert.
POI' können nun auch entlang einer Route gesucht werden
Entgegen vieler "Proteste" finde ich das "dicke" Anschlusskabel super. Es ist zumindest bei meinem Motorrad lang genug um bis zur Batterie zu gelangen. Die Anschlüsse für Kopfhörer und Microphon können so auch variabel verlegt werden. Leider fehlen "Blindstopfen" um nicht genutze Anschlüsse Wasserdicht zu machen.
Die Darstellung bei Autobahnabfahrten ist wirklich gelungen. Es gibt nun keine Rätsel mehr welche Richtung man an der Abfahrt fahren muss.
Die Lautstärkeanpassung ist gelungen. Man kann nun Navigationsansagen, Medienlautstärke und Systemtöne separat Einstellen.


Unschlüssig bin ich mir noch bei der Abdeckung der Kontakte in der Halterung.
Ich finde den Gummiprömpel mit Magnet am 550'er Klasse. Beim 660'er gibt es eine gesonderte Abdeckung die aufgeklickt wird. Mal sehen wie sich das in der Praxis bewährt.

Den Rest werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren und
dann darüber berichten. Wobei ich bei der Navigation keine
Überraschungen erwarte.

Grüße
Blaster

AndreasL
26.05.2009, 13:23
Danke sehr

bigbiker
26.05.2009, 13:23
Hallo Blaster,

vielen Dank für den ersten ausführlichen Eindruck!
Ich hoffe, Du berichtest weiter.

Mich persönlich würde interessieren, wie sich die Trackaufzeichnung konfigurieren lässt und wie viele Trackpunkte überhaupt gespeichert werden können.

Gruß Jürgen

Gudyfan
26.05.2009, 17:50
Hallo.

Das 800 Route drauf gehen und es keine Konflikte gib ist schon fast ein Neukauf Kriterium.
Ich war jetzt für ein paar Tage an der Mosel und habe ca. 25 Routen auf SD gehabt die der Zumo nicht mehr richtig auseinander halten konnte.
Hatte Tour1 ausgewählt und er hat mir eine von zu Hause angezeigt, nach erneutem Importieren ging es wieder (ist mir ein paar mal passiert)

Blaster
26.05.2009, 19:59
Vorsicht!

Diese "Sonderrouten" die von Garmin auf einer SD Karte mitgeliefert werden,
werden im 660'er selbst nicht im Menü Routen, sondern unter Extras abgelegt.

Die selbstgeplanten Routen, landen wie beim 550'er auch, im Menü Routen.
Das klappt aber hervorragend.
Routen auf SD Karte spielen, SD Karte einlegen und beim Start des 660'er wird automatisch nachgefragt, ob die Daten importiert werden sollen.
Bisher habe ich es mit 15 Routen probiert, die sind alle auf ein mal kopiert worden. Keine Probleme damit.

Die max. Routenanzahl gibt Garmin mit 20 an - glaube ich.
Komme gerade nicht auf die Garminseite.

Wenn sich der ein oder andere Entwickler mal auf die Suche machen könnte,
wie Garmin die Routen ins Extra-Menü verfrachtet, dann sind sicherlich
hunderte von Routen zusätzlich auf dem 660 möglich.

Grüße
Blaster

AndreasL
26.05.2009, 20:18
Werf doch mal nen Blick auf die SD Karte. Was ist da für eine Datei drauf?
Eine .img?
Eine .rgn?
Eine .gpx?
Eine .gpi?

Oder was ganz anderes?

ra_br
26.05.2009, 21:16
Hallo zusammen,
ich möchte hier meine Fragen zum zumo 660 auch gleich mit loswerden, in der Hoffnung hier kompetente Antworten zu bekommen - in dem anderen Forum wimmelt es ja z.T. vor Egomanen (http://de.wikipedia.org/wiki/Egomane).

Ich besitze den zumo550 seit über zwei Jahren und trage mich mit dem Gedanken ihn abzulösen. Meine Frau hat einen neuen nüvi755 und er wirkt schon moderner, bzw einige Funktionen die ich vom GPSIIIplus und GPSV kenne fehlen mir (Anzeigenbelegung).

Ich fahre gerne routenlos durchs Brandenburgische und habe daher den Detailierungsgrad der Kartendarstellung auf der höchsten von fünf Stufen stehen. So bekomme ich auch in der 2D-Darstellung bei 800m-1,2km noch die kleineren Feldwege und ungeteerten Ortsverbindungen angezeigt - ich sehe dann was im Nirvana endet, oder was mich zum nächsten Ort führt.
Hat der zumo660 auch die fünfstufige Detailierung oder nur eine dreistufige (wie der nüvi) ?

Meine zweite Frage: stimmt es, wie im zumo660-Handbuch auf Seite 29 beschrieben, daß der zumo660 Tracklogs nur dann mit aufzeichnet, wenn man eine geplante Route abfährt?
(Wenn Sie eine Route navigieren, werden Reiseaufzeichnungen aufgezeichnet)


Wenn das jemand ausprobieren könnte , wäre ich sehr dankbar.

Ralph

Bunav
26.05.2009, 22:05
Hat der zumo660 auch die fünfstufige Detailierung oder nur eine dreistufige (wie der nüvi) ?
Hallo Ralph,

bei den nüvi-Modellen weiß ich, dass die Baureihen 8xx, 7xx und mit einiger Sicherheit auch 6xx bei den Kartendetails ein fünfstufiges Einstellen ermöglichen *).

Leider kann man den Handbüchern nicht entnehmen, wie viele Stufen vorgesehen sind. Möglicherweise kommen die drei Stufen in „kleineren“ Geräten der nüvi-Reihe vor.

Grüße Bunav
** nüvi 860TFM, GPSMAP 76Cx, eTrex H **
*) Nachtrag nach Ralphs Beitrag # 12
Offenbar ist mein „7xx / 8xx“ zu umfassend. Fünf Einstellstufen gibt es beim 860, 760 und den Parallelmodellen 8x0, 7x0.

Blaster
26.05.2009, 22:17
Die Tracks werden permanent aufgezeichnet.
Egal ob geroutet wird oder nicht.

Die Karte kann man in 3 Stufen einstellen
Niedrig, Mittel, Hoch
Ich fahre im Moment die hohe Detailierung.
Das klappt ganz gut. Der Bildschirmaufbau wird zumindest
in Detailstufe niedrig nicht wesentlich schneller.

Grüße
Blaster

Mungg
27.05.2009, 08:26
Hallo Blaster

Danke für Deine Informationen zum neuen Zumo 660.

Gibt es eine Möglichkeit, das auf dem Motorrad montierte Gerät zusätzlich gegen Verlust während der Fahrt zu sichern?

Es ist vielleicht denkbar, dass bei holprigen Fahrten durch unebenes Gelände oder bei Durchfahrt durch Schlaglöcher sich das Gerät aus der mitgelieferten Motorradhalterung lösen könnte.
Ich denke dabei an eine Möglichkeit ein Riemlein irgendwie zu befesteigen, das dann wiederum am Motorrad befestigt werden kann. Natürlich sollte das Riemlein die Sicht auf das Display nicht verdecken.
Dies soll es bei anderen Navis ja gegeben haben.
Mit Töffgrüssen
Mungg

Blaster
27.05.2009, 09:29
Hallo Mungg,

Ein Schlaufe oder ähnliches ist nicht am Gerät vorhanden.
Mir macht die Halterung einen sehr Sicheren Eindruck.
Die Feder die die "Sicherungsstifte" in das Gerät "drücken"
ist sehr stark. Aber in wie weit das Gerät nach einem 4 m Sprung
über einen Hügel nach der Landung am Gerät verbleibt - keine Ahnung!?

Ich würde es der Halterung aber durchaus zutrauen.


Grüße
Blaster

ra_br
27.05.2009, 10:24
Hallo Ralph,

bei den nüvi-Modellen weiß ich, dass die Baureihen 8xx, 7xx und mit einiger Sicherheit auch 6xx bei den Kartendetails ein fünfstufiges Einstellen ermöglichen.

Leider kann man den Handbüchern nicht entnehmen, wie viele Stufen vorgesehen sind. Möglicherweise kommen die drei Stufen in „kleineren“ Geräten der nüvi-Reihe vor.

Grüße Bunav
** nüvi 860TFM, GPSMAP 76Cx, eTrex H **

Leider stimmt es nicht.
Unser nüvi755 hat - wie von mir beschrieben - nur drei Stufen.
Der Zumo660 hat also auch nur - wie Blaster schreibt - diese drei Stufen. Schade.
Das ist mir zu wenig Detailierung.

Ralph

Blaster
27.05.2009, 10:46
Leider stimmt es nicht.
Unser nüvi755 hat - wie von mir beschrieben - nur drei Stufen.
Der Zumo660 hat also auch nur - wie Blaster schreibt - diese drei Stufen. Schade.
Das ist mir zu wenig Detailierung.

Ralph

Auf Stufe 3 hast Du aber volle Detailauflösung :rolleyes:

Grüße
Blaster

Mungg
27.05.2009, 13:08
Aber in wie weit das Gerät nach einem 4 m Sprung
über einen Hügel nach der Landung am Gerät verbleibt - keine Ahnung!?

Ich würde es der Halterung aber durchaus zutrauen.

Hallo Blaster

Besten Dank für Deine Mitteilung über die Sicherung des Zumo 660 auf der Motorradhalterung.
Deine Beurteilung tönt beruhigend und gut, trotzdem bitte ich Dich ausdrücklich nicht einen 4m Sprung zu provozieren um die Halterung zusätzlich zu testen.
Weitere Fragen werden sicher noch kommen, aber alles zu seiner Zeit.
Bis dahin wünsche ich Dir weiterhin interessante und gute Erfahrungen mit dem Zumo 660.

Mit Töffgrüssen

Mungg

JonnyP
27.05.2009, 13:53
Hallo Blaster!
Habe das Handbuch des 660 gelesen, aber viele Fragen bleiben unbeantwortet. Darum
danke für Infos die darüber hinausgehen und wichtig für die Praxis sind!
Mich würden folgende Fragen sehr interessieren, vielleicht kannst Du mir helfen:

1. Kann man individuelle Routen direkt auf der Karte des Gerätes durch Setzen von
Wegpunkten planen("Gummibandfunktion wie zB am 276C") oder müssen zuerst neue Wegpunkte als Favoriten gespeichert werden, die anschließend zu einer Route verbunden werden?
2.Ist es möglich Routen umzukehren oder funktioniert das nur mittels Track-Back Funktion?
3.Kann die Neuberechnung einer Route im Falle des Abweichens abgeschaltet werden
( wenn man zB nicht alle gesetzten Wegpunkte auch wirklich anfahren will)?
Vielen Dank und beste Grüße aus dem Salzkammergut
JonnyP

Blaster
27.05.2009, 15:14
Hallo Blaster!
Habe das Handbuch des 660 gelesen, aber viele Fragen bleiben unbeantwortet. Darum
danke für Infos die darüber hinausgehen und wichtig für die Praxis sind!
Mich würden folgende Fragen sehr interessieren, vielleicht kannst Du mir helfen:

1. Kann man individuelle Routen direkt auf der Karte des Gerätes durch Setzen von
Wegpunkten planen("Gummibandfunktion wie zB am 276C") oder müssen zuerst neue Wegpunkte als Favoriten gespeichert werden, die anschließend zu einer Route verbunden werden?
2.Ist es möglich Routen umzukehren oder funktioniert das nur mittels Track-Back Funktion?
3.Kann die Neuberechnung einer Route im Falle des Abweichens abgeschaltet werden
( wenn man zB nicht alle gesetzten Wegpunkte auch wirklich anfahren will)?
Vielen Dank und beste Grüße aus dem Salzkammergut
JonnyP

Hallo Jonny,
man kann Routen auf dem 660 planen, ein Gummiband habe ich bisher leider keines Gefunden. Man setzt Wegpunkte (müssen keine Favoriten sein).
Diese Wegpunkte kann man entweder direkt auf der Karte anklicken, oder durch Eingabe einer Adresse, vorhandene POI's etc.
Leider ist es bisher so, das wenn ich einen neuen Wegpunkt eingeben will, die Karte immer am aktuellen Standort zentriert und nicht am letzten gesetzten Wegpunkt.
Es gibt aber die Möglichkeit in einem Untermenü festzulegen wo die Karte zentrieren soll. Das muss man leider bei jedem Wegpunkt auf neue Machen.
Kurz und gut, eine Route auf dem 660 zu planen ist nicht so prall.
Aber vielleicht bringen die nächsten Updates da noch eine Besserung.

Routen umkehren habe ich noch nicht probiert.
Man kann aber Tracks direkt in eine Route umwandeln bzw exportieren.
Ich schaue mir das die nächsten Tage mal an.

Die Neuberechnung kann ausgeschaltet werden.
Es gibt die Möglichkeiten:
Neuberechnung An
Neuberechnung Aus
Neuberechnung auf Bestätigung

Bei letzterem wird dann nachgefragt, ob eine Neuberechnung durchgeführt werden soll
oder nicht.

Grüße
Blaster

moppedwolf
27.05.2009, 17:24
Hi Blaster,
schönen Dank für die vielen Info's zu dem neuen Über-navi.
mal ne Fräge: meinst Du das diese TMC-Antenne passen könnte/würde?
http://www.atu.de/online-shop/hifi_navigation-5046/navigation-5286/
Art.Nr. GM0002
TMC-Empfänger für Garmin StreetPilot C510
für 39,90€

Thx vorab.
Gruss
Wolf

PS: ARRRGGGHHH blöde Fräge.
Eben mal auf garmin.de geschaut, da steht der GTM-21 als Zubehör für den 660er drin.
sorry, ziehe Frage zurück.
Wie hat schon mein Ausbilder damals zu mir gesagt:
Denken beim schei55en, net nur drücken! :rolleyes:

Canario
28.05.2009, 13:21
Der Autobahnbug ist nun endlich vollständig in die Geschichte eingegangen.
Eine Route von Köln nach München wurde ohne Probleme innerhalb von ca. 2 Minuten nur auf Landstraßen berechnet.
Hallo Blaster,

erstmal besten Dank für den ausführlichen Bericht. Könntest Du die Route von Köln nach München evtl. hier einstellen als Track?
Vermutlich führt die Route zu 85% über Bundesstrassen, wo der Hauptverkehr rollt mit entsprechend vielen Ampeln. Inwiefern kann das in den Routingoptionen beeinflusst werden?

Danke und Gruß
Stefan

JonnyP
28.05.2009, 16:32
Hallo Jonny,
man kann Routen auf dem 660 planen, ein Gummiband habe ich bisher leider keines Gefunden. Man setzt Wegpunkte (müssen keine Favoriten sein).
Diese Wegpunkte kann man entweder direkt auf der Karte anklicken, oder durch Eingabe einer Adresse, vorhandene POI's etc.
Leider ist es bisher so, das wenn ich einen neuen Wegpunkt eingeben will, die Karte immer am aktuellen Standort zentriert und nicht am letzten gesetzten Wegpunkt.
Es gibt aber die Möglichkeit in einem Untermenü festzulegen wo die Karte zentrieren soll. Das muss man leider bei jedem Wegpunkt auf neue Machen.
Kurz und gut, eine Route auf dem 660 zu planen ist nicht so prall.
Aber vielleicht bringen die nächsten Updates da noch eine Besserung.

Routen umkehren habe ich noch nicht probiert.
Man kann aber Tracks direkt in eine Route umwandeln bzw exportieren.
Ich schaue mir das die nächsten Tage mal an.

Die Neuberechnung kann ausgeschaltet werden.
Es gibt die Möglichkeiten:
Neuberechnung An
Neuberechnung Aus
Neuberechnung auf Bestätigung

Bei letzterem wird dann nachgefragt, ob eine Neuberechnung durchgeführt werden soll
oder nicht.

Grüße
Blaster

Hallo Blaster!
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! Für mich ist eine unkomplizierte Routenplanung direkt am Navi bei längeren Touren, wo man kein Notebook mitschleppen will, Vorraussetzung für ein gutes Gerät. Leider hört sich Deine Antwort betreffend Routenplanung nicht sehr begeistert an. Hoffentlich wird Garmin hier Softwaremäßig noch was tun!
Grüße
JonnyP

scheppertonne
28.05.2009, 21:23
Hallo Moppedwolf, die bei A . U angebotene TMC - Antenne für den SP 510 entspricht
exakt dem GMT 21, also dem Stromversorgungskabel mit integrierter TMC-Antenne für den Zigarettenanzünder und die Autohalterung des Zumo 660.. Bei dem Preis zuschlagen.

moppedwolf
28.05.2009, 23:12
Thx, hab'sch am gleichen Abend noch gemacht. :-)

ciao

Beichtvater
29.05.2009, 10:41
Darf ich noch einmal die Frage von Andreas aufgreifen?
Werf doch mal nen Blick auf die SD Karte. Was ist da für eine Datei drauf?
Eine .img?
Eine .rgn?
Eine .gpx?
Eine .gpi?...Und weiterhin: Hast du Diese Karte mal versucht in einem Zumo 500 / 550 zu laden?
Bekommst Du dann auch die kompletten Moppedrouten? Also für`s alte Zweitnavi für Frauchen o.ä.