PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bildschirmhelligkeit 590 lm


gsx1300
10.07.2014, 18:20
Hallo

Ich habe mit meinem 390lm Probleme. Jetzt habe ich von Garmin ein Eintauschangebot für den 590lm erhalten und das Gerät im Laden begutachtet und verglichen.
Was mir aber gar nicht gefallen hat ist die Bildschirmhelligkeit. Die ist ja deutlich geringer als beim 390lm. Ich habe mich leider deswegen noch nicht für das 590lm entscheiden können Wie ist das in der Praxis im Vergleich mit dem 390lm?

Danke für die Antworten.

Grüsse
Manfred

Dieter
11.07.2014, 10:19
Der 590 hat eine andere Technik zur Beleuchtung des Display.
Er nutzt das Umgebungslicht mit Hilfe einer Art Spiegel hinter dem Display.
Je heller die Umgebung, desto heller der Bildschirm (funktioniert auch bei Sonneneinstrahlung).

gsx1300
11.07.2014, 14:12
Der 590 hat eine andere Technik zur Beleuchtung des Display.
Er nutzt das Umgebungslicht mit Hilfe einer Art Spiegel hinter dem Display.
Je heller die Umgebung, desto heller der Bildschirm (funktioniert auch bei Sonneneinstrahlung).


Hallo Dieter

Ich war auch mit beiden Navis kurz draussen an der Sonne. Hat mich auch nicht recht überzeugt. Daher die Frage wie das im täglichen Gebrauch so ist. Hast du das Gerät im Einsatz ?

Grüsse Manfred

Dieter
16.07.2014, 09:18
Hallo Manfred,

Ich hab noch das 660 am Moped, meine Frau hat aber den neuen BMW-Navigator V, der dem 590 entspricht. Die Info über die Displaytechnik kam von Garmin (bei einem Workshop in Niedereschach).
Meine Holde hat aber keinerlei Probleme an ihrer GS mit der Helligkeit, zumal sie sich keine Ansagen machen lässt, sondern nur nach Display fährt.

gsx1300
16.07.2014, 22:11
Hallo Dieter

ich hatte das 590er bei mir und habe es im Auto und auf dem Motorrad getestet. Im Auto mit Sonnenbrille und auf dem Moto mit getöntem Visier echt eine Katastrophe gegenüber dem 390Lm. Auch der Vergleich mit andern Geräten von Garmin im Geschäft hat dies bestätigt. Nur ist es so dass dort ohne Sonnenlicht die Probleme nicht wirklich ersichtlich sind.
Ich musste das Gerät aus diesem Grund leider zurück geben.

Hat da BMW gegebenenfalls noch etwas daran geändert?


Grüsse
Manfred

Dieter
18.07.2014, 08:43
Da wir am WE unterwegs sind, werde ich mir das mal persönlich anschauen (Moped tauschen) und berichten ... bisher hab ich nur die Aussage, dass es keine Probleme macht.

AT-Treiber
20.07.2014, 09:53
Hallo,

Ich habe mein 390 meiner Frau an den Lenker geschraubt, als mein 590 kam.
Ja, das 390 ist heller, aber das 590 reicht mir vollkommen aus. Beim fahren habe ich keine Probleme mit der Hellingkeit. Habe mir allerdings auch die Kartenthemen Farben etwas angepasst.
Ob der Schritt von Garmin zu einer anderen Displaytechnik besser war, mag ich allerdings bezweifeln. Zumal die Akkuleistung arg abgemommen hat. Da ist der 390 um Lichtjahre besser, allerdings nicht ganz so wichtig, weil am Motorrad mit Strom versorgt. Nerven tits halt nur, wenn du auf Tour bist am Tisch Abends planst und nach 20 Minuten maximal die Displaybeleuchtung sich auf 40% reduziert.
Dafür ist der 590 um ebenso Lichtjahre schneller und hat mehr Spielereien dran, die ich mag...
Wenn Garmin jetzt noch mit ein paar FW Updates rauskommt, wie damals beim 350/390 dann passt das alles schon.

santa_maria
22.08.2014, 17:38
Und Strom fressen muss das neue Display wie die S...

Die Angaben von AT-Treiber mit 20min von fast voll bis 40% kann ich bestätigen. Heute hab ich bemerkt, dass der Akku in Betrieb schwächer wird, auch wenn der Zumo 590 an einem USB Ladegerät hängt (mein starker iPad2 Lader).

Also, das Display frisst mehr Strom, als ein starkes USB Ladegerät liefern kann. Und viel dunkler - fast unleserlich - ist es gegenüber meinem alten 550-er auch.

Extremer Rückschritt.

nordlicht
23.08.2014, 09:06
Heute hab ich bemerkt, dass der Akku in Betrieb schwächer wird, auch wenn der Zumo 590 an einem USB Ladegerät hängt (mein starker iPad2 Lader).Dann nimm ein anderes Ladegerät, mit dem sich der Zumo verträgt. USB-Ladegeräte sind leider nicht mehr frei untereinander austauschbar, Apple war Vorreiter in Sachen "Fremdgeräteverhinderung".

santa_maria
23.08.2014, 18:14
Hallo Hans, ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt; das Apple Ladegerät liefert lt. Angaben 1000mA, genügt also allen USB-Spezifikationen bis hinauf zu USB3.0 mit 900mA.
Aber offensichtlich zieht der Zumo 590 noch mehr Strom, sodass bei Dauerbetrieb an einem Netzteil trotzdem der Akku leer wird. Ist doch schlimm. lg Karl

nordlicht
23.08.2014, 19:11
Hallo Karl,

nein, du hast dich nicht falsch ausgedrückt.

Die Ladegeräte und die damit zu ladenden Mobilgeräte werden von einigen Herstellern vom USB-Stardard abweichend codiert. Dabei werden die beiden Datenleitungen für die Erkennung eines bestimmten Ladegeräts benutzt, sowohl am Ladegerät als auch am Mobilgerät, so daß beide nur mit dem vom Hersteller vorgesehenen Gegenüber richtig zusammenarbeiten. Z.B. habe ich einen Hewlett-Packard Ipaq 314, der sich nur mit dem mitgelieferten Ladegerät und dem mitgelieferten Autoadapter laden läßt, mit jedem anderen USB-Lader und am PC wird er nicht geladen. Ebenso fallen alle Mobilgeräte von Apple darunter, in diesem Artikel (http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/hardware-trickserei-warum-iphones-apples-ladegeraete-lieben-a-710367.html) werden ein paar Beispiele geschildert.

Nochmal: Nimm das Ladegerät, daß zum Zumo mitgeliefert wurde, dein ipad-Lader kann den Zumo nicht laden, egal was auf seinem Typenschild steht. Abgesehen davon hätte ein Zumo, der permanent mehr als 1 Ampere Strom zieht, nach einiger Zeit ein thermisches Problem.

santa_maria
25.08.2014, 11:01
Hallo Hans,

der Zumo 590 wird ohne Ladegerät geliefert :angry:, also muss man eines nehmen, dass so im Haushalt herum liegt; bei mir eben einige der "weißen" Dinger;)

Der Zumo ladet ja, das sieht man an der Display-Anzeige, aber eben weniger, als er im normalen Betrieb verbraucht und nach einiger Zeit am Ladekabel geht die Display-Helligkeit auf 40%. Ich habe es mir nicht angetan - wegen fehlendem Adapter - die Stromaufnahme zu messen, wäre aber einmal interessant.

lg Karl

nordlicht
25.08.2014, 17:46
Der Zumo ladet ja, das sieht man an der Display-Anzeige,Das dachte ich bei dem Ipaq anfangs auch. Mit dem Ladesymbol wird angezeigt, daß am USB-Anschluß eine Fremdspannungsquelle angeschlossen ist, in welche Richtung der Strom fließt, zeigt das leider nicht an. ;)

Backtracker
04.09.2014, 17:14
Das Ladeproblem habe ich immer bei Ladegeräten von Drittherstellern. Meine mobile Geräte laden damit kaum bis gar nicht.

Paintball
31.08.2015, 11:11
Er nutzt das Umgebungslicht mit Hilfe einer Art Spiegel hinter dem Display.

xs.rüdiger
31.08.2015, 20:45
@paintball

????????????????????????????

Grüße Rüdiger aus MH

Dieter
03.09.2015, 09:36
@Rüdiger
Es geht um die Display-Helligkeit und deren Anpassung an das Umgebungslicht. Hat nix mit dem Laden zu tun.

xs.rüdiger
06.09.2015, 11:21
Danke Dieter, das war ja auch das ursprüngliche Thema:blush: hatte ich schon aus den Augen verloren!

Grüße, Rüdiger aus MH